Seit

Zu den ältesten Wirtschaften im Appenzellerland gehört das traditionsreiche «Mineralbad» ob Heiden.
Das heimelige Restaurant gilt als eine der Wiegen des Appenzeller Kurtourismus.

Bereits im Jahre 1463 wurde die Heilquelle Unterrechstein erstmals erwähnt. Als Badeort diente eine überaus einfache Behausung, die im Verlaufe der Jahrhunderte zum eigentlichen Gasthaus mit Wannenbädern im Untergeschoss ausgebaut wurde. 1982 erfolgt die Betriebsaufnahme des heutigen modernen Heilbads, das als einziges der vielen Appenzeller «Bädli» den Anschluss an die Neuzeit erfolgreich realisiert hat.

Lange vor dem Einsetzen der Molkenkuren ab den 1750er Jahren waren Badekuren an der Tagesordnung. In beiden Appenzell boten an die vierzig «Bädli» ihre Dienste an, wobei die Anwendungen in abseitigen Bachtöbeln nahe den Heilwasserquellen unter höchst bescheidenen Bedingungen durchgeführt wurden. Später entstanden eigentliche Gasthäuser. Sie sind fast alle verschwunden, und das Restaurant «Mineralbad» gehört zu den wenigen erhalten gebliebenen Zeugen der uralten Kurbadtradition.

“Die traditionsreiche Wirtschaft «Mineralbad» ist eine wertvolle Ergänzung zu unserem Angebot”, erklärt Sandro Agosti als Geschäftsführer des benachbarten Appenzeller Heilbads. Geführt wird das «Mineralbad» von Damiano Gadaleta und Maria D’Amato, die den kulinarischen Schwerpunkt auf die italienische Küche einschliesslich feiner Pizzen legen.

Öffnungszeiten

Wir begrüssen Sie in unserem Restaurant an folgenden Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag
10.00 Uhr bis 14.00 Uhr / 17.00Uhr bis 22.30 Uhr
Samstag ab 17.00 Uhr
Sonntag ab 10.00 Uhr durchgehend offen

Montag Ruhetag

Weitere Informationen

  Wir akzeptieren Kreditkarten.
von Dienstag bis Freitag Mittagsmenu bieten wir ein Mittagsmenü zu 19.50 Fr

Immer wieder überraschen wir Sie mit besonderen kulinatischen Aktionen.
Auch Heilbadgäste erhalten gelegentlich Gutscheine für Preisreduktionen auf gewisse unserer Angebote.
Bereiten Sie Freude mit unseren Geschenkgutscheinen.

Appenzeller Stube mit 12 Plätzen/ Saal 46 Plätzen